84 % aller Opfer, die dem plötzlichen Herztod erliegen, sterben zuhause, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit.  

DESHALB MÜSSEN FITNESS- UND SPORTCENTER HERZSICHER SEIN!

Defibrillatoren und trainierte Ersthelfer bedeuten Sicherheit für:

MITGLIEDER

Gäste und Zuschauer

ANGESTELLTE

Trainer und Personal

Der Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland e.V. (BVGSD) hat 2017 die Kompetenz in Erster Hilfe, vor allem das Beherrschen der Rettungskette als Qualitätsanforderung für Fitnessstudios aufgenommen.

Als Mitglied, Angestellter oder Besucher haben Sie das Recht auf eine herzsichere Umgebung mit Defibrillatoren, die Ihnen und anderen Menschen im Notfall helfen können. Verantwortlicher Trainer, Manager und Betreuer tragen die Verantwortung für Sie. 

Neuigkeiten über herzsichere Fitness- und Sportstudios mit Defibrillatoren

DENKEN SIE IMMER DARAN, DASS SIE OPFER UND RETTER SEIN KÖNNEN!

Über 84 % der Opfer sterben, bevor der Rettungsdienst eintrifft

OPFER 84%

ZAHLEN UND FAKTEN 

In Europa sterben jährlich > 800.000 Menschen am plötzlichen Herztod. In Deutschland, Österreich und in der Schweiz 230.000. Egal ob dick oder dünn, gesund oder krank, Raucher oder Nicht-raucher, Sportler, Vegetarier, junge oder alte Personen. Ein höheres Risiko tragen selbstver-ständlich Personen mit Vorerkrankungen wie z. B. Bluthochdruck, Diabetes oder aber Personen, die schon einen Herzinfarkt überlebt haben. Das Herz beginnt urplötzlich zu rasen und völlig unkoordiniert zu schlagen. Die Pumpleistung des Herzens sinkt, das Herz bleibt stehen – man stirbt.

JEDER KANN HELFEN UND LEBEN RETTEN!

1. Bewusstseinskontrolle

2. Atemkontrolle

3. Notruf absetzen

4. Defibrillator holen lassen

5. Herzdruckmassage

6. Defibrillator einsetzen

GLOBALE DEFIBRILLATOR- UND FIRST RESPONDER APP / WEBSEITE

19

HERZSICHERE LÄNDER

85.786

DEFIBRILLATOREN STANDORTE

3.709

GERETTETE LEBEN